Frische Klänge aus der Operette

Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Faschingsmatinée im Warmbaderhof

Iris Holzer – Sopran  & Armin Gramer – Countertenor

Klavier: Ferdinand Bambico

“Eine fulminante Mischung aus Oper, Operette und Chanson treibt ein junges Paar durch turbulente Zeiten. Iris Holzer (Sopran) und Armin Gramer (Countertenor) zaubern eine Inszenierung auf die Bühne, die Sie so noch nicht gesehen haben!”

Die österreichische Sopranistin Iris Holzer begann die klassische Gesangsausbildung an der Musikschule Villach bei Sabine Stengl. In Wien studierte sie anschließend am Vienna Konservatorium Gesang, Tanz und Schauspiel bei Priti Coles, Sascha Ahrens und Rainer Spechtl und schloss ihr Studium mit ausgezeichnetem Erfolg ab. Die Komödienschule Porcia wurde zum fruchtbaren Boden für ihr komödiantisches Talent. Es folgten Hauptrollen wie beispielsweise die „Eliza“ in „My Fair Lady“ bei den Aspacher Festspielen oder die Rolle der „Biene Maja“ in der gleichnamigen Oper von Bruno Bjelinski beim Carinthischen Sommer, sowie Engagements beim Klassikfestival Kirchstetten und dem Kleinen Wiener Operntheater. Ihr umfassendes Repertoire, das sie bei ihren zahlreichen Konzerten darbietet, erstreckt sich von Liedern (Schumann, Schubert und Mahler) über Operetten von Strauß, Lehár, Kálmán, Dostal, Stolz, Millöcker und Fall bis hin zu geistlicher Musik. Opernrollen wie „Mimì“ aus „La Bohème“, „Tatjana“ aus „Eugen Onegin“, „Agathe“ aus „Der Freischütz“, „Elisabeth“ aus „Tannhäuser“ oder die „Contessa d`Almaviva“ aus „Le nozze di Figaro“ verdeutlichen ihren Facettenreichtum.

www.irisholzer.at

Armin Gramer wurde in Klagenfurt geboren, studierte erst am Konservatorium Prayner, bei Margarita Kyriaki, anschließend am Konservatorium der Stadt Wien bei Helga Meyer Wagner und Julia Conwell Sologesang und schloss beide Studien mit Auszeichnung ab. Zahlreiche Opernengagements, unter anderem an der Volksoper Wien, der Kammeroper Rheinsberg (D), den Schlossfestspielen Wernigerode, der Bayerischen Staatsoper München, dem Hebbel Theater, dem Theater an der Rott, dem Sirene Operntheater, dem Theater Konstanz, den Herbsttagen Blindenmarkt und der Wiener Kammeroper, dem Salzburger Landestheater, dem Linzer Landestheater, den KunstFestSpielen Herrenhausen, dem Sydney Festival, dem Tongyeong Music Festival, dem Budapest Baroque Festival, der Warschauer Kammeroper, dem NOSPR (PL), dem Wiener Musikverein, dem Theater Aachen, der ungarischen Staatsoper, sowie rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland. In nächster Zeit ist er unter anderem im April „ Maddalena ai piedi di Cristo“ von Antonio Caldara in der Slowakischen Philharmonie in Bratislava, im Mai mit Liederzyklen von Robert Schumann und Franz Schubert auf Schloss Albeck und im Sommer 2019 wieder bei der Sommeroper im Amthof Feldkirchen zu hören.

www.armin-gramer.at

Eintritt 15 Euro. Für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt frei.

Kartenbestellung: Tel.: 0699 110 333 67
Vorverkauf bei Augenweide – feinste optik, Villach, Hauptplatz 7 – Köllpassage.

Teilen:
24. Februar 2019

Details

Datum: 24. Februar
Zeit: 10:30 - 12:00
Eintritt: €15