Gabriele Di Toma

Gabriele Di Toma

Gabriele Di Toma, diplomiert in Orchesterleitung, Komposition und Klavier, hatte bis 2007 einen Lehrstuhl für Klavier als Hauptfach am Musikkonservatorium in Padua in Italien. Seine Konzerttätigkeit als Pianist wie auch als Dirigent erstreckt sich von Italien bis nach Salzburg, Freiburg, Paris, Bern, Genf, Davos, Winterthur, Budapest, Klagenfurt, Ljubljana, Malta, Montevideo, Wuhan (China), Peking. Für den Stummfilm „Die Nibelungen“ von Fritz Lang  kreierte und spielte er die Filmmusik in Venedigs berühmtem Musikkonservatorium „La Fenice“. Dort war er ebenso einige Jahre als Solokorrepetitor tätig und gab in dieser Zeit mehrere CDs heraus.

In Italien und China leitete er Meisterklassen für die pianistische Vervollkommnung und Seminare für die Prävention und Heilung psychophysischer Störungen von Musikern.

Gabriele Di Toma war unser Gast beim Konzert der Reihe Abenteuer Klassik – Musik im Spiegel der Geschichte mit dem Titel „Sie liebten ihn beide“ am 16.11.2014 in Villach. Er interpretierte Werke von Chopin und Liszt und korrepetierte die Sopranistin Christa Mäurer, die Lieder von Clara Wieck Schumann sang.

http://www.gabrieleditoma.com/